FRAGE AN EINEN PLASTIKSTUHL



Verwirrt sprach der große Erzähler, manche nennen ihn vielleicht Gott, mit dem Plastikstuhl, der in der Sonne stand. Er erhielt keine Antwort, weil ihn natürlich niemand hörte. Außer des Plastikstuhls. Die Worte prasselten auf ihn nieder, dass er sich schämte, dass es ihm unangenehm war, all dies zu hören. Letztlich vermutete der Plastikstuhl, dass der große Erzähler sowieso keine Antwort wolle. Da wurde dem Plastikstuhl elend. Denn auf ihn machte alles wenig Sinn, dass er da stand, seine Beine fest auf die harte Erde gestellt, und sich umsah und nur Chaos erblickte. Und dann fiel die Frage, vor der er sich so gefürchtet hatte, die letzte Silbe erwartungsvoll vom großen Erzähler hochgezogen: »Und was sagst Du zu all dem?«

14 Ansichten

© GESCHICHTEN AUS ZWEI STÄDTEN