BARRIERE. UNÜBERWINDBAR.

Aktualisiert: Mai 3



Louis entschied sich für ein Leben als Zauberer in dem Moment, als ein Klebestreifen auf dem Boden seinen Weg zur U-Bahn störte. Er hielt einfach an. Mehr ging nicht. Ihm fiel nichts ein, was er gegen diesen Klebestreifen und die unsichtbare Barriere hätte tun können, während er spürte, wie die einfahrende U-Bahn den Boden erschütterte. Er stand dort für dreihundertdreiundsiebzig Minuten, in denen ihn niemand bemerkte. Nach dreihundertvierundsiebzig Minuten sprach ihn eine Frau vom Sicherheitspersonal des Bahnhofs an und wollte ihn zum Weitergehen bewegen. Louis formte mit seiner Hand ein Omega und steckte sie in die Jackentasche. Es begann zu wirken.

6 Ansichten

© GESCHICHTEN AUS ZWEI STÄDTEN